Quicklinks

CO - Gas Warnmelder

Man riecht es nicht, man schmeckt es nicht, aber es ist extrem gefährlich und in den meisten Fällen tödlich.
Das Kohlenmonoxid kann in Räumen durch eine verbaute Gastherme, einen offenen Kamin oder Herd entstehen.

Durch einen schlecht belüfteten Raum und eingeschalteter Dunstabzugshaube kann im Raum Unterdruck entstehen und dadurch kontinuierlich geringe Mengen an Kohlenmonoxid durch einen beheizten Ofen gelangen.

Ein CO Warnmelder würde auch schon kleine Mengen erkennen und sofort Alarm schlagen, bevor jemand zu Schaden kommt!

Ein Rauchmelder würde in diesem Fall nicht helfen, da es keine Rauchentwicklung gibt. 

Wo bringt man einen CO Melder an?

In Räumen, in welchen sich brennstoffbetriebene Geräte befinden kann der CO-Melder prinzipiell an der Wand oder der Decke installiert werden.

Wenn Sie den Kohlenmonoxid-Melder an der Wand anbringen, sollte dieser zumindest etwas höher als sämtliche Oberkanten der Fenster- und Türrahmen im Raum positioniert werden.

Bedenken Sie auch, dass CO leichter als Luft ist und sich somit über Lüftungssysteme und Maueröffnungen in Nebenräume verteilen kann!

CO-Melder sind insbesondere in Wohnungen mit Holzöfen, Gasthermen, Durchlauferhitzern oder überhaupt Wohnungen in welchen beispielsweise Heizungen unter Verbrennung von Öl, Gas, Holz oder anderen Kohlenstoffhaltigen Stoffen betrieben werden eine sinnvolle Anschaffung. 

Sie Sorgen nicht nur für das beruhigende Gefühl möglichst gut auf einen potentiellen Austritt des hochgiftigen und zugleich völlig Geruch- und Geschmacklosen Gases vorbereitet zu sein – sondern können im Ernstfall Leben retten. 

Wie werden CO Melder richtig geprüft?

Grundvoraussetzung das ein CO Melder zum Lebensretter wird ist jedoch, dass der installierte Kohlenmonoxid Melder auch wirklich funktioniert.

Wie auch bei den Rauchmeldern verfügt jeder CO Melder über einen Selbsttest der in Minutenabstand durch ein Blinklicht die Funktion anzeigt und auch über eine manuelle Prüftaste, mit der die Funktion getestet werden kann.

Drückt man diese Taste für mehrere Sekunden, sollte ein schriller Warnton die ordnungsgemäße Funktion des Melders bestätigen.

Der Wert der momentanen CO Konzentration in der Luft wird bei den meisten Markengeräten beim Test auf dem Display angezeigt.

Im Gegensatz zum Rauchmelder, den sie mit einem Testspray auslösen können, besteht diese Möglichkeit bei einem CO Melder nicht.

Auslösung CO-Konzentration in ppm (Parts per Million)

30 ppm   Kein Alarm innerhalb von 120 min.

50 ppm   Alarm nach spätestens 60 – 90 min.

100 ppm Alarm nach spätestens 10 – 40 min.

300 ppm Alarm spätestens innerhalb von 3 min.

NOTRUF 5 W - Regel

Der richtige Notruf

  • Wer ruft an?
  • Was ist passiert?
  • Wo ist etwas passiert?
  • Wie viele Verletzte gibt es?
  • Warten auf Rückfragen!