Quicklinks

Gemeindewappen

Mit Beschluss der Steiermärkischen Landesregierung vom 6. März 1972 wurde der Marktgemeinde Gralla das Recht zur Führung eines Gemeindewappens verliehen.
Die Skizzierung bzw. Wappenbeschreibung entstammt den Unterlagen der Klosterbibliothek in Leibnitz. Das Wappen selbst wurde vom Steiermärkischen Landesarchiv hergestellt.

Die tiefere Bedeutung des Gemeindewappens von Gralla:

Der grüne Schildfuß stellt die Murauen dar, der silberne Wellenbalken soll auf die Mur verweisen, die vier goldnen Sterne stehen für die Ortschaftsteile Ober-, Untergralla, Alt- und Straßengralla, die Bischofsmütze soll an den Hl. Rupert erinnern.


Veranstaltungen in nächster Zeit


Gesundheit geht vor!
Aufgrund der aktuellen Situation wurden sämtliche Veranstaltungen der nächsten Zeit vorerst ausgesetzt. Unsere Veranstalter bitten um Verständnis und Kenntnisnahme!


TELEFONBUCH







Google