Unser Nationalfeiertag - die Geschichte

Unser Nationalfeiertag existiert in seiner heutigen Form seit 1965. Gefeiert wird er jedes Jahr am 26. Oktober. Zuvor gab es von 1919 bis 1933 den 12. November als Nationalfeiertag zum Gedenken an die Entstehung der ersten österreichischen Republik. Danach wechselte das Datum von 1934 bis 1945 auf den 1. Mai auf das Proklamationsdatum der Verfassung des Ständestaates.

Nach dem Zweiten Weltkrieg stand Österreich zunächst bis 1955 unter Besatzungsrecht. In dieser Zeit gab es keinen Nationalfeiertag.
Durch den Österreichischen Staatsvertrag erlangte Österreich schließlich im Juli 1955 seine volle Souveränität zurück. Damit war jedoch eine 90 Tage Frist für den Abzug der Alliierten Besatzungstruppen verbunden. Diese Frist endete am 25. Oktober 1955.

Um die Neutralität Österreichs und nicht den Truppenabzug zu unterstreichen, wurde das Datum 1956 auf den 26. Oktober verschoben, weil an diesem Tag der Neutralitätsbeschluss des Bundesverfassungsgesetzes in Kraft trat. An diesem Tag sollte jedes Jahr die österreichische Flagge gehisst werden, wodurch der Begriff "Tag der Fahne" entstand.

1965 wurde der "Tag der Fahne" am 26. Oktober in den Nationalfeiertag Österreich umgewandelt. Zwei weitere Jahre später wurde dieser Feiertag mit allen anderen Feiertagen auf eine Stufe gestellt.

Seitdem ist der 26. Oktober ein arbeitsfreier Tag in ganz Österreich und es gilt überall die Feiertagsruhe. Dies wurde auch bundesgesetzlich verankert.

Wir wünschen Ihnen einen schönen und angenehmen Feiertag.

Veranstaltungen in nächster Zeit

Heldenehrung

in Gralla und Neutillmitsch
Sonntag, 29. Oktober 2017
mehr Infos

"Junger Gramm"-Verkostung

Weinbau-Heuriger Gramm
Freitag, 3. November 2017
mehr Infos

SV Gralla - USV Hengsberg

Sportanlage Gralla
Sonntag, 5. November 2017
14.00 Uhr

Preisschnapsen

SPÖ Gralla
Samstag, 11. November 2017
(Mehrzweckhalle Gralla)
mehr Infos





TELEFONBUCH







Google