Flammeninferno und Evakuierung: Großübung an der Autobahnraststätte Gralla

Die Autobahnraststation Gralla Ost wurde  am Samstag, dem 8. November 2014, zum Schauplatz einer großen Katastrophenübung.

Ein Mini-Van, der in eine Gruppe von Menschen gerast war und schließlich von einem LKW erfasst wurde, war Ausgangspunkt für ein Unfallszenario, zu dem die sieben Wehren des Abschnittes 1 des Bereichsfeuer- wehrverbandes Leibnitz auf die Autobahnstation Gralla Ost gerufen wurden, und denen auch das Rote Kreuz des Bezirkes Leibnitz massiv zu Hilfe kam.
Die Situation drohte zu eskalieren, weil befürchtet werden musste, dass die Fahrzeuge in Brand geraten und die Tankstelle auf der Autobahnstation Gralla Ost sowie ein nahe gelegener Flüssiggastank dadurch bedroht waren.

Die groß angelegte Katastrophenübung mit über 170 Teilnehmern stand unter der Einsatzleitung von HBI Norbert Gürtl von der FF Obergralla. Im Einsatz standen 133 Florianijünger, 26 Rettungskräfte mit Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Peter Sigmund, vier Notärzte und ASFINAG-Bedienstete sowie Mitarbeiter der Raststation Rosenberger, die evakuiert wurden.

Seine Bewährungsprobe erlebte auch das neue Einsatzleitfahrzeug des Bereichsfeuerwehrverbandes Leibnitz, bei dem die Kommunikationskanäle zusammenliefen und der Einsatz koordiniert wurde. Wesentlicher Teil der Übung war die Probe der Kommunikation zwischen den Einsatzkräften und mit der Führung.

Mit dabei waren natürlich auch Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Josef Krenn, sein Stellvertreter BR Friedrich Partl, ABI Kurt Happer,  der Bürgermeister von Gralla, Hubert Isker, sowie Vizebürgermeister Franz Draxler.

Für den Zeitraum der Übung war die Abfahrt zur Raststätte Gralla Ost für den sonstigen Verkehr gesperrt. Für Rotkreuz Bezirksstellenleiter Peter Sigmund ging es bei der Übung vor allem um die Herstellung einer Ordnung bei der Versorgung der 12 Verletzten Personen nach dem Chaos eines Unfalles.

Im Zuge der Nachbesprechung konnten die Verantwortlichen eine zufriedene Bilanz über den Ablauf der Übung ziehen. Die gewonnenen Erfahrungen werden im Ernstfall helfen, einen Einsatz zu optimieren.

Einen Videobeitrag über diese Großübung sehen Sie auf www.suedsteiermark.tv



Eingetragene Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.


Veranstaltungen in nächster Zeit

SV Gralla - TuS Groß St. Florian

Sportanlage Gralla
Freitag, 25. August 2017
19.00 Uhr

5. Bürgermeister Hubert Isker - Wanderpokalturnier

Hobbyclub Pro Gralla
Sportplatz Gralla
Samstag, 26. August - 9 Uhr
mehr Infos

Eröffnung Kindergarten "Regenbogen"

Marktgemeinde Gralla
Sonntag, 3. September
mehr Infos




TELEFONBUCH







Google